Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Die Urlaubszeit ist Hochsaison für Wohnungseinbrüche. Haus oder Wohnung stehen leer, die Bewohner sind verreist und der überquellende Postkasten zeigt das auch noch an. Wenn das Grundstück dann noch schlecht einsehbar ist oder der Schlüssel gar unter der Fußmatte liegt, haben Einbrecher ein leichtes Spiel.

Dennoch ist die Zahl der Einbrüche österreichweit stetig am Sinken. Im Zehn-Jahres- Vergleich ist die Anzahl der angezeigten Fälle laut Kriminalstatistik des Bundesinnenministeriums so nieder wie noch nie. Der Grund dafür liegt an den guten Vorsichtsmaßnahmen für Einbruchsicherheit die schon viele Haus- und Wohnungseigentümer treffen.

Damit auch Sie gut geschützt sind und entspannt in den Urlaub fahren können haben wir die wichtigsten Tipps zusammengetragen:

  • Lassen Sie ihr Haus bewohnt wirken
    Zugezogene Vorhänge oder verschlossene Jalousien die den ganzen Tag unten bleiben, deuten darauf hin, dass niemand zu Hause ist. Abhilfe schaffen hier Sonnenschutzlösungen, die sich von selbst öffnen und schließen. Zeitschaltuhren können bei bestehenden Systemen nachträglich angebracht werden. Das vermittelt den Eindruck jemand sei zu Hause. Aber auch den Postkasten regelmäßig von den Nachbarn entleeren zu lassen, macht Einbrecher unsicher. Unbedingt vermeiden sollten Sie Ansagen am Anrufbeantworter oder Postings auf Facebook, die der ganzen Welt verraten, dass niemand zu Hause ist.

    Hauseingang

  • Licht schreckt ab
    Installieren sie bei Hoflicht oder Terrassenbeleuchtung eine Zeitschaltuhr. Ein Bewegungsmelder der den Hauseingang beleuchtet, erschwert zudem Einbrechern das Eindringen im Schutz der Dunkelheit.
  • Geräte und Werkzeuge sicher verstauen
    Einbrecher wollen sich nicht verdächtig machen und mit Leiter, Schraubenzieher und Co bewaffnet losziehen. Wichtig ist daher, ihnen auch keine Einstiegshilfen im Garten zurechtlegen. Verstauen sie Aufstiegshilfen wie Leitern und Kisten in der Garage und ebenso ihr Werkzeug, um nicht zusätzliche Hilfestellung zu leisten.
  • Achtung Kellerfenster
    Vor Abreise überprüfen, ob auch alle erreichbaren Fenster geschlossen sind. Sehr oft übersieht man das offene Kellerfenster. Ein willkommener Einstieg für Einbrecher…
  • Bei Fenster und Türen aufrüsten
    Dass die Fenster vor Abreise vollständig geschlossen sein sollen und die Türen gut versperrt sein sollen ist klar. Es lohnt sich dennoch in verstärkte Sicherheit zu investieren. Fast 40% der Einbruchsversuche scheitern an zusätzlich gesicherten Türen und Fenster. Denn Einbrecher haben keinen langen Atem. Nach etwa 3-5 Minuten ohne Erfolg verschwindet der Eindringling wieder. Spezielle Verriegelungen die ein Aushebeln des Fensters unmöglich machen oder spezielle Verglasungen bieten erhöhten Einbruchschutz.Bei Haustüren ist es meist selbstverständlich auf hohe Einbruchsicherheit zu achten. Bei Nebeneingangstüren wie bei Kellereingängen oder Garagen sollte man genauso bedacht darauf sein eine hohe Sicherheitsstufe zu wählen.

 

Na, neugierig wer das Fenster mit Spezialverriegelung knacken kann?

 

 

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.