Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Besonders im Frühjahr ist das Risiko für Fensterstürze enorm hoch, denn bei den warmen Temperaturen werden Fenster wieder vermehrt geöffnet und kindliche Entdeckungstouren verwandeln sich blitzschnell in lebensgefährliche Situationen. Nicht selten kommt es bei diesen Unfällen zu schwerwiegenden Verletzungen, oft sogar mit tödlichen Folgen. Mit einfachen Sicherheitsvorkehrungen an Fenstern und Balkontüren können Sie Fensterstürzen vorbeugen und Ihre Kinder bedenkenlos Zuhause herumtoben lassen.

Kleinkinder sind besonders gefährdet

Es ist die wohl schlimmste Vorstellung für alle Eltern. Die Kinder spielen Zuhause, man lässt sie nur einen Augenblick aus den Augen und schon ist es passiert – ein Sturz aus dem Fenster. Fensterstürze zählen zu den gefährlichsten Unfällen bei Kleinkindern und laut KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) ereignen sich solche Vorfälle in Österreich durchschnittlich alle vier Wochen und haben oft gravierende Folgen.

Fenster und Balkone sind für Kinder vor allem deshalb so interessant, weil es dahinter viel Spannendes zu erleben gibt und der Erforschungs- und Bewegungsdrang von Kleinkindern zwischen zwei und vier Jahren besonders ausgeprägt ist. Die potentielle Unfallgefahr ist den Kindern dabei allerdings nicht bewusst. Erschwerend kommt hinzu, dass Kleinkinder aufgrund ihres höher liegenden Körperschwerpunkts nicht gut das Gleichgewicht halten können und es somit schnell zu Stürzen kommt. Eltern und Aufsichtspersonen sollten kleine Kinder deshalb niemals unbeaufsichtigt lassen.

So verhindern Sie Fensterstürze

Fensterstürze verhindern durch Sicherheitsvorrichtungen

Jeder weiß, dass man Kleinkinder immer im Auge behalten sollte, doch in der Realität ist das nicht immer möglich. Es reicht ein Klingeln an der Haustür und schon kommt es in einem unbeobachteten Moment zu unglücklichen Zwischenfällen. Wer sein Eigenheim möglichst kindersicher gestalten möchte, sollte deshalb unbedingt Sicherheitsvorrichtungen an Fenstern und Balkontüren anbringen. Einen besonders effektiven Schutz vor Fensterstürzen bieten sperrbare Griffe, die in jedem Haushalt schnell und unkompliziert anzubringen sind. Kombiniert mit der Kipp vor Dreh-Funktion lassen sich Fenster und Balkontüren jederzeit zum Lüften kippen, können aber nur mit einem Schlüssel komplett geöffnet werden. Als Alternative bietet Internorm Fensterschlösser mit Drehsperre an, die einfach am Fensterrahmen montiert werden und ein ungewolltes Öffnen verhindern. So kommen Ihre kleinen Lieblinge gar nicht erst auf die Idee, am offenen Fenster herumzutollen.

Modern und innovativ – die neuen Sicherheitsstandards

Mit einer elektronischen Überwachung haben Sie jederzeit im Blick, ob und welche Fenster bei Ihnen Zuhause geöffnet oder verriegelt sind. Diese Funktion ist nicht nur ein optimaler Einbruchschutz, es hilft Ihnen auch dabei, Ihre Kinder vor Fensterstürzen zu schützen. Ein elektronisches Überwachungssystem ist auch bei bereits vorhandenen Fenstern nachrüstbar. Internorm Unternehmenssprecher und Miteigentümer Mag. Christian Klinger empfiehlt als optimale Sicherheitsmaßnahme außerdem die Verwendung von Verbund-Sicherheitsgläsern. Die reißfesten Folien halten die Scheibe auch bei Gewalteinwirkung zusammen und bieten damit einen zusätzlichen Schutz vor Verletzungen durch splitterndes Glas.

So verhindern Sie Fensterstürze

Ein echter Blickfang sind die französischen Balkone aus Glas von Internorm. Die Verglasung verleiht Ihrem Zuhause nicht nur einen superschicken und modernen Look, sie bietet außerdem einen optimalen Absturzschutz für Kinder. So können Sie sich zurücklehnen und bedenkenlos die Aussicht genießen.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.