Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Als ich mich letzte Woche auf den Weg machte, um mir ein echtes SMART HOME anzusehen, habe ich mit einer Ansammlung von technischen Gimmicks gerechnet. Beispielsweise Kameras in Kühlschränken, die automatisch die Milch nachbestellen, wenn sie alle ist. Das hat mich aber nicht erwartet. Viel mehr ein Haus, das dem Menschen mit intelligenten Lösungen zur Seite steht und ihn nicht nur unterstützt, sondern auch Comfort, Sicherheit und Zeit schenkt.

Loxone Smarthome

 

 

 

Es geht in einem SMART HOME nicht darum, einzelne technische Spielereien anzubringen, sondern vielmehr darum, mehrere Komponenten, wie etwa Lüftung, Sonnenschutz und Heizung perfekt aufeinander abgestimmt arbeiten zu lassen. Dieses Zusammenspiel der einzelnen Komponenten des Hauses, sorgt dann für ein perfektes Raumklima, spart wertvolle Zeit, senkt Heiz- und Energiekosten und schont auch unsere Umwelt, durch die optimale Abstimmung der Energieverbraucher im Haus. Rund 50.000 Handgriffe im Jahr nimmt einem so ein intelligentes Haus ab. Beeindruckend.

Durchdachter Wohnkomfort schon beim Ankommen!

Angekommen beim LOXONE SMART HOME in Kollerschlag betritt man das Haus via NFC Chip. Zugangsberechtigungen, Zeitfenster für den Besuch einer Haushaltshilfe usw. – alles kein Thema mehr. Ist man Zuhause zeigt einem die Video-Türsprechanlage wer vor der Tür steht. Und das Beste: Verliert man den Schlüssel, kann man diesen jederzeit sperren und auch die Kosten für die Wiederbeschaffung solcher NFC Chips sind wesentlich niedriger, als beim Nachmachen eines Schlüssels oder Austauschen eines Türenschlosses.

Das Staunen nimmt kein Ende.

Das Licht geht ganz automatisch beim Betreten der Räume an und auch die Lichtstimmung kann man einfach per Tippen auf den nur 9 x 9 cm großen und perfekt im Raum integrierten Touch Taster den eigenen Wünschen entsprechend anpassen. Und diese Taster können noch viel mehr. Durch einfaches Tippen steuert man die Musik-Playlist oder die Fenster-Beschattung und auch die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit werden gemessen, um in weiterer Folge die Raumlüftung oder Beschattung ideal für ein optimales Raumklima anzupassen. 81 Quadratzentimeter Touch Taster leisten hier einiges.

Touch Taster von Loxone

Beschattung und Lüftung – intelligent und vollautomatisch

Was mich neben der einfachen Touch-Steuerung noch begeistert hat, sind das intelligente Beschattungssystem und die im Fensterrahmen integrierte und kontrollierte Wohnraumlüftung. Diese sorgen ohne das Fenster zu öffnen selbstständig für die ideale Belüftung des Raumes. Je nach Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit und Sonneneinstrahlung, stellen sich die I-tec Lüftung und Beschattung automatisch ein, um ein optimales Raumklima zu gewährleisten. Zudem spart dies auch bares Geld bei Heizung und Kühlung, da die Sonne genutzt wird. Wenn die Räume die Wärme der Sonne brauchen, werden Sonnenstrahlen in den Raum gelassen oder umgekehrt wird gelüftet oder die außenliegende Jalousie richtig eingestellt, damit die Räume kühl gehalten werden und die Sonne die Räume eben nicht aufheizt. Gerade bei immer heißer werdenden Sommermonaten ein echter Vorteil.

In einigen Räumen ist die I-tec Beschattung direkt im Fenster integriert. Die Jalousie sind hier direkt zwischen zwei Fensterscheiben verbaut und versorgen sich mittels Photovoltaikmodul selbst mit Strom. Somit sind keine zusätzlichen baulichen Vorkehrungen notwendig. Die Jalousie eignet sich nicht nur in geschlossenem Zustand als perfekter Sonnenschutz, durch die Neigung der Lamellen können Sie den Lichteinfall exakt dosieren. Außerdem sind die Jalousie vor Wind und Wetter geschützt und das erspart einem eine aufwendige Reinigung.I-tec Beschattung von Internorm

 

 

 

 

Ist auch wirklich überall das Licht abgedreht?

Diese Frage stelle ich mir oft, wenn ich mein Zuhause verlasse. Man muss durch intelligente Lösungen auch nicht mehr von Zimmer zu Zimmer laufen, um die Beschattungssysteme in jedem Raum hoch- und runterzufahren oder das Licht ein- und auszuschalten. Funktioniert alles mit einfachem Tippen am Touch Schalter. Verlässt man also das Haus, reicht ein 3-fach-Klick, um alle Systeme runter zu fahren, Stromfresser vom Netz zu nehmen und die Alarmanlage zu aktivieren.

Dieses Haus schützt sich selbst!

Neben all den beschriebenen Vorteilen, die dieses Haus mit sich bringt, schützt es sich auch noch selbst und seine Bewohner vor unerwünschten Eindringlingen. Die vorhandenen Bewegungsmelder sowie Tür- und Fensterkontakte schlagen mit Licht, Sound und per Anruf Alarm und die Beschattung fährt hoch, wenn jemand ungewollt oder gewaltvoll ins Haus eindringt. Zum Thema Sicherheit gibt es aber noch vieles mehr. Vernetzte Rauch- sowie Wasserstandsmelder, die direkt an problematischen Stellen angebracht werden, melden, wenn sich ein Brand- oder Wasserschaden anbahnt. Eine Art Früherkennungssystem also.

Energieautark durch Photovoltaik!

Die verbaute Photovoltaik-Anlage hilft zudem, den Energieverbrauch des ganzen Hauses zu optimieren. Der Trockner wird beispielsweise dann ganz automatisch eingeschalten, wenn ein Überschuss an Energie vorhanden ist. So wird die Energie nur dann verbraucht, wenn sie schon vorhanden und gespeichert ist. Denkt man noch etwas weiter, zum Beispiel an E-Mobilität, sicher eine Investition in die Zukunft.

Ein echtes Wohlfühlzuhause!

Dieses durchdachte Hauskonzept und das Zusammenspiel verschiedener Hersteller, welche alle Experten auf ihrem Gebiet sind, hat mich beeindruckt und meinen Wunsch nach einem intelligenten Haus wachsen lassen. Man bekommt nicht nur echten Komfort, sondern erspart sich auch Zeit und Geld. Für mich die Zukunft des Wohnens!

Du willst das Loxone Smart Home in Kollerschlag erleben – dann hast du hier bei einer Übernachtung von 18.-19.Juli 2019 die Möglichkeit.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.